Kleinkunstbühne informiert

Besuchen Sie die Vorstellungen unserer Kleinkunstbühne. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Programm von Lesung über Theater bis Konzert.
Auf unserer Startseite finden Sie Informationen zu aktuellen Veranstaltungen. Und hier erfahren Sie, was Sie u.A. bisher verpasst haben:
Was Sie bisher verpasst haben.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in gastlicher und familiärer Atmosphäre.


Freuen Sie sich auf:
A-capella-Chorkonzert mit Six & Four

Six & Four – A Capella Quintett

Das ergibt bei dem jungen Vokalensemble nicht 10, sondern 5. Fünf Stimmen nämlich, die, wenn sie zusammen auf der Bühne stehen, zu einem eindrucksvollen Klang werden. Ein Klang, der ausschließlich von der menschlichen Stimme erzeugt wird und dadurch sowohl fragil als auch energetisch, in jedem Fall aber unverwechselbar wird.

altVon dieser Art des gemeinsamen Musikmachens begeistert, gründete sich Six & Four im Herbst 2011 an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Den typischen Leitwolf und Bandleader sucht man hier aber vergebens, denn jeder der Fünf bringt sich gleichermaßen mit seinen ganz eigenen musikalischen Erfahrungen in die Ensemblearbeit, die ihren Schwerpunkt im modernen Material des Pop und Jazz findet, mit ein. Die vielfältigen Talente der SängerInnen spiegeln sich auch in den größtenteils eigenen Arrangements und Kompositionen wider, die Six & Four stets mit großer Leidenschaft und Charisma auf die Bühne bringt. So erklingen in ihrem abwechslungsreiches Programm Pop Hits wie Michael Jacksons "Human Nature" oder Stings "Fragile" ebenso, wie Jazzklassiker und irische Volkslieder.

Six & Four sind:
Barbara Barth – Sopran
Marie Daniels – Mezzosopran
Nathalie Martin – Alt
Peter Jensen – Tenor
Fabian Gsell – Bass

Referenzen:
"...eine Gruppe, von der wir noch viel hören werden, denn sie begeistern mit ihrer Frische, Temperament, wundervollen Stimmen und der Liebe zum Jazz."

nrwjazz.net am 05.08.13

Was. A-capella-Chorkonzert
Wer: Six & Four
Wann: Montag, 28. Juli.2014 um 19.30 Uhr
Wo: Café Stilbruch,
Rentforter Straße 58, 45964 Gladbeck
Wie viel: Eintritt frei (Kollekte)

 
Gladbecker Geschichte mit Beatrix Petrikowski

Gladbecker Geschichte: Damals auf Graf Moltke
Eine Lesung mit Beatrix Petrikowski

Damals auf Graf Moltke: Gladbecker Bergleute erzählen
Eine von dem örtlichen Verein für Orts- und Heimatkunde und dem REVAG Geschichtskreis Zeche Graf Moltke organisierte Wanderung auf den Spuren des Steinkohlebergbaus in Gladbeck führte zu einem ersten persönlichen Kontakt zwischen Walter Hüßhoff und den Autoren Beatrix und Michael Petrikowski. Bei einem monatlich stattfindenden Bergmannsfrühstück im Freizeittreff Karo kristallisierte sich das gemeinsame Interesse an der Geschichte des Bergbaus heraus, das schließlich zu diesem Projekt über die Geschichte(n) der Gladbecker Bergleute führte, die über ihr vom Bergbau geprägtes Leben berichten.

altBiografie
Beatrix Petrikowski wurde 1957 in Buer geboren. Die gelernte Bürokauffrau schreibt neben Kurzgeschichten seit 2011 auch Buchrezensionen und führt Interviews mit bekannten Autoren, die sie auf der Webseite Gedankenspinner.de veröffentlicht. Für ihr erstes Buch "Was geht unter Tage ab?", hat sie sich eine Woche unter Tage begeben, um direkt vor Ort zu recherchieren. Im April 2013 folgte das zweite Buch "Was geht im Operationssaal ab?" und Ende 2013 ein erstes Kinderbuch "Mein Opa war Bergmann" sowie gemeinsam mit ihrem Mann "Damals auf Graf Moltke". Sie hat drei erwachsene Kinder und lebt heute mit ihrem Ehemann in Gladbeck.

Was: Autorenlesung
Wer: Beatrix Petrikowski
Wann: Montag, 04. August 2014 um 19:30 Uhr
Wo: Café Stilbruch, Rentforter Straße 58, 45964 Gladbeck
Wie viel: 3 Euro (für Leuchtfedern frei)

 
Fantasy mit Nico Salfeld und Catherine Granica

Fantasylesung im Café Stilbruch

Sie haben viel gemeinsam: Nico Salfeld und Catherine Granica gehören zu den neuen Gesichtern der deutschen Autorenszene, sie schreiben Fantasy, ihre Erstlingswerke sind beziehungsweise werden im Papierfresserchen Verlag erscheinen, für beide ist das Schreiben mehr als nur ein Hobby und am Montag, den 11. August lesen sie zusammen aus ihren Büchern im Gladbecker Café Stilbruch auf der Rentforter Straße.

alt

Und doch, es gibt auch Unterschiede. Während der Gladbecker Jungschriftsteller es in seinem Roman "Die vier Diamanten und das Erbe der Grauen" abenteuerlich, kriegerisch und ironisch zugehen lässt, hat seine Kollegin aus Bochum mit "Sophie und die Kraft des Lichts" ein gefühlvolles Kinder- und Jugendbuch vorgelegt. Setzt Nico Salfeld bei seiner Erzählung über vier Völker, die eine Insel zu ihrer neuen Heimat machen wollen, auf Action und Intrigen, entwickelt sich die Spannung bei Catherine Granicas Geschichte über ein 13-jähriges Mädchen, dessen Leben sich mit dem Auftauchen eines mysteriösen neuen Lehrers und eines neuen Mitschülers in Gefahr zu geraten scheint, psychologisch feinfühlig und bedachtsam.

Ein Genre, zwei Stilrichtungen! Die Fantasylesung beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 3 Euro.

Was: Fantasylesung
Wer: Nico Salfeld und Catherine Granica
Wann: 11. August 2014 um 19:30 Uhr
Wo: Café Stilbruch,
Rentforter Straße 58, 45964 Gladbeck
Wie viel: 3 Euro (für Leuchtfedern frei)